Rufen Sie uns an: +49 30 2178 2295
oder Klicken Sie hier um uns eine Nachricht zu senden

Ihr Warenkorb ist leer
versandkostenfrei ab 70 €
lebenslängliche Garantie
siehe Details»
14 Tage Geld-zurück-Garantie

de.levenhuk.com » Wissenswertes » Rezension: Levenhuk Rainbow 50L Biologiemikroskop

Rezension: Levenhuk Rainbow 50L Biologiemikroskop


Mikroskop Levenhuk Rainbow 50L

Das Levenhuk Rainbow 50L Biologiemikroskop ist ein hochwertiges Instrument für den privaten Gebrauch. Egal ob fürs Experimentieren, Unterrichten oder für praktische Anwendungen wie das Erkennen kleinster Details auf einer Leiterplatte, das Rainbow 50L liefert eine unschlagbare Kombination von Funktionen und Zusatznutzen.

Mikroskop Levenhuk Rainbow 50L: Die Aufbewahrungsbox
Die Aufbewahrungsbox

Das leichte Mikroskop aus Kunststoff wird in einer geräumigen Plastikbox mit Schnappverschlüssen geliefert. Darin befindet sich verschiedenes Zubehör, ein komplettes Levenhuk K50 Experimentier-Set sowie ein Benutzerhandbuch. All dies und noch mehr lässt sich darin auch aufbewahren. Meine Rezension bezieht sich auf das Mikroskop in der Farbe Amethyst (Violett), aber es ist auch in weiteren fröhlichen Farben wie Orange, Lime (Limette), Azur (Blau) und Moonstone (Weiß) erhältlich.

Mikroskop Levenhuk Rainbow 50L: Auspacken
Auspacken
Mikroskop Levenhuk Rainbow 50L: Öffnen der Box Öffnen der Box

Das Mikroskop verfügt über drei mehrfachvergütete Objektivlinsen mit den Vergrößerungen 4x, 10x und 40x, die durch Drehen am Objektivrevolver ausgewählt werden. Im Lieferumfang enthalten ist eine 2x-Barlowlinse, die, wie zu vermuten ist, die jeweilige Vergrößerung verdoppelt. Insgesamt lässt sich damit eine bis zu 800-fache Vergrößerung erreichen.

Ein besonders nützliches Feature des Rainbow 50L ist das integrierte doppelte LED-Beleuchtungssystem. Wer schon einmal ähnliche Erfahrungen wie ich damals in meiner Schulzeit gemacht hat, der erinnert sich vielleicht noch daran, dass man ohne transparente Objektträger und superdünne Präparate mit seinem Mikroskop nicht viel anfangen konnte, weil das Licht fehlte. Das war es wohl auch, woran meine eigenen Experimente mit dem billigen Mikroskop, das ich mir gewünscht und bekommen hatte, letzten Endes gescheitert sind. Erfreulicherweise kann man dank der einstellbaren oberen und unteren Beleuchtung des Rainbow 50L nicht nur transparente und semitransparente Objekte betrachten, sondern auch Objekte, die undurchsichtig sind, wie etwa eine Münze oder die erwähnte Leiterplatte.

Mikroskop Levenhuk Rainbow 50L: Aufbau
Aufbau

Mit der Anleitung im Benutzerhandbuch ist der Aufbau ganz einfach. Man verschiebt den Objekttisch auf die unterste Position, legt die beiden mitgelieferten AA-Batterien in das Batteriefach unten am Gerät ein (oder verwendet das mitgelieferte Netzteil), setzt das Okular in den Okulartubus ein (und beides dann natürlich in das Mikroskopgehäuse) und passt anschließend die Helligkeit an. Schließlich platziert man das Präparat auf dem Objekttisch und fixiert es mit den Klemmen. Dann schaut man durch das Okular und stellt das Bild scharf (und passt eventuell die Helligkeit weiter an).

Wirklich beeindruckende Vergrößerung sogar bei den niedrigsten Einstellungen
Wirklich beeindruckende Vergrößerung sogar bei den niedrigsten Einstellungen

Das Levenhuk K50 Experimentier-Set ist eine sinnvolle Ergänzung. Damit kann man schnell und einfach in die Welt des Experimentierens eintauchen, da es sowohl einsatzbereite präparierte Proben als auch Material zur Vorbereitung eigener Experimente enthält. Das Set enthält eine Anleitung, eine Pinzette, einen Brutapparat für Salinenkrebse, ein Mikrotom (Werkzeug, um Material in dünne Scheiben zu schneiden), fünf leere Objektträger, eine Staubschutzabdeckung, eine Pipette, vier Probenfläschchen und fünf Präparate. Die vier Probenfläschchen enthalten jeweils Salinenkrebse, Hefe, Meersalz und Harz. Die fünf Präparate sind: Fliegenbein, Zwiebel, Baumwollstängel, Baumstamm-Dünnschnitt und Kiefer-Dünnschnitt.

Mikroskop Levenhuk Rainbow 50L: Eine tolle Aktivität für Familien
Eine tolle Aktivität für Familien

Meine zwei ältesten Töchter – sie sind 11 und 9 – haben das mitgelieferte Set sehr gerne mit dem Mikroskop verwendet. Ich werde ihnen höchstwahrscheinlich noch weitere Experimentier-Sets dafür kaufen, sobald sie mit allen Experimenten fertig sind. Es handelt sich definitiv um ein durchdachtes, robustes Familienprodukt, das wir zweifellos noch viele Jahre nutzen werden.

Danke an Levenhuk für das Testgerät.

Rezension und Fotos von Bill Loguidice, Mai 2016, USA
Die englische Originalrezension wurde am 10. Mai 2016 gepostet unter
http://armchairarcade.com/perspectives/2016/05/10/review-levenhuk-rainbow-50l-biological-microscope/
Die Vervielfältigung dieses Materials zur Veröffentlichung auf beliebigen Medien und in beliebigem Format ist verboten.
Sie dürfen auf diesen Artikel mit einem aktiven Link auf de.levenhuk.com Bezug nehmen.

Über Bill Loguidice
Bill Loguidice ist ein anerkannter Technikautor sowie Mitbegründer und Geschäftsführer der Online-Publikation Armchair Arcade. Außerdem ist er ein bekannter Videospiel- und Computerhistoriker. Bill Loguidice besitzt und unterhält weit über 500 verschiedene Systeme aus der Zeit von den 1970er-Jahren bis heute und eine umfangreiche Sammlung an zugehörigen Materialien.